Wachstum Aargau: Bau, Verkehr und Umwelt

Der Regierungsrat des Kantons Aargau rechnet mit einem Bevölkerungswachstum von 180‘000 Einwohnern bis ins Jahr 2040.

Der Kanton tut alles, was in seiner Macht steht, um das Ziel von rund 840‘000 Aargauerinnen und Aargauer zu erreichen: günstige Steuern, Standortmarketing und Imagepflege. Für die eigentliche Umsetzung in der Landschaft ist das Departement Bau, Verkehr und Umwelt (früher Baudepartement) zuständig. Im Departement vereint sind die Raumplanung (Raumentwicklung), der Hoch- und Tiefbau (Strassenbau), der Hochwasserschutz, der Naturschutz und der Wald. Die Reihenfolge der Begriffe im Namen „Bau, Verkehr und Umwelt“ ist nicht alphabetisch gewählt, sondern entspricht faktisch der Gewichtung der angesprochenen Bereiche. mehr lesen..

Die Notwendigkeit einer Landesausstellung

Die Notwendigkeit einer Landesausstellung

Gedanken zum Gastbeitrag von Historiker Georg Kreis in der NZZ vom 30. Juli 2016

Link zum Artikel:
http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/expo-27-die-notwendigkeit-keinerlandesausstellung-ld.108264

Der Historiker Georg Kreis sieht in seinem Gastkommentar in der NZZ vom 30. Juli 2016 keine Notwendigkeit für eine Landesausstellung 2027: Das Zeitalter der Entdeckungen ist seiner Meinung nach vorbei. Damit „ist es auch für kluge Köpfe schwierig, eine witzige Idee für eine neue Landesausstellung zu entwickeln“.

Damit ist für ihn klar, dass ausser dem Datum „kein akuter Bedarf vorliegt“. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen mit Schweizerischen Landesausstellungen ist die geschichtliche Analyse nachvollziehbar. Aber: Die Herausforderungen der Schweiz liegen in der Gegenwart.
mehr lesen..